Der FIS-Beirat

Der unabhängige und wissenschaftliche Beirat des FIS berät das BMAS bei der Ausgestaltung des FIS-Förderprogramms und gibt zu allen Förderanträgen ab einem Fördervolumen von 100.000 Euro ein Votum ab. Dieses Votum zur Förderfähigkeit der Anträge ist maßgeblich für die Förderbewilligungen des BMAS.

Der Beirat umfasst 14 stimmberechtigte Mitglieder und besteht aus Vertreter/innen der sechs verschiedenen sozialpolitisch forschenden wissenschaftlichen Disziplinen, sowie aus weiteren relevanten Playern (aus dem Geschäftsbereich des BMAS IAB/BA, BAuA, DRV) sowie einer Richterin am Bundessozialgericht. BMAS ist stimmloses Mitglied.

 

Die Mitglieder in der Übersicht

Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen (Soziologie, Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Geschichtswissenschaft und Sozialethik)

  • Frau Prof. Dr. Karin Gottschall, Universität Bremen
  • Frau Prof. Dr. Ute Klammer, Universität Duisburg-Essen
  • Herr Prof. Dr. Stefan Sell, Hochschule Koblenz
  • Herr Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Frau Prof. Dr. Gabriele Metzler, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Herr Prof. Dr. Matthias Möhring-Hesse, Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Frau Prof. Dr. Tanja Klenk, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
  • Frau Prof. Dr. Stamatia Devetzi, Hochschule Fulda
  • Herrn Prof. Dr. Bernhard Bookmann, Universität Tübingen
  • Herrn Prof. Dr. Olaf Struck, Universität Bamberg

Vertreterinnen und Vertreter von BAuA, IAB, BSG und DRV-Bund

  • Dr. Reinhold Thiede, Deutsche Rentenversicherung Bund
  • Sabine Knickrehm, Richterin am Bundessozialgericht
  • Dr. Martin Dietz, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
  • Prof. Dr. Beate Beermann, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Vertreter des BMAS (stimmrechtslose Mitglieder)

  • Nermin Fazlic,  Leiter der Grundsatzabteilung I, Vorsitzender des Beirates
  • Dr. Gerald Becker-Neetz, Leiter der Unterabteilung Ia Soziale Marktwirtschaft, Zukunft des Sozialstaats und Forschung
  • Roland Dummer, Leiter des Forschungsreferates Ia4