Navigation und Service

Springe direkt zu:

ABLe: Arbeitsbezogene Berufung und Leistung für Menschen mit Behinderungen

Projektträger: Universität Kassel

Projektverantwortliche: Prof. Dr. Stefan Gold, M.Sc. Wolfgang Bichler-Riedl

 

Inklusion von Menschen mit Behinderung bleibt auch 2021 ein Thema, das trotz regelmäßiger Aktualisierungen der Gesetzgebung noch Handlungsbedarf aufweist. Insbesondere die COVID-19- Pandemie hat Erwerbstätigen mit Behinderung mehr geschadet als dem Durchschnittsbürger.

Inklusion ist dabei ein Thema für die ganze Gesellschaft. Einerseits werden gesellschaftliche Ressourcen bei erfolgreicher Inklusion besser eingesetzt, andererseits werden Vorurteile abgebaut und Sozialleistungen gespart. Es gilt somit, aus erfolgreichen Fällen zu lernen.

Als Proxy hierfür nutzen wir berufliche Berufung, ein interdisziplinäres Konzept, das sich um prosoziale Berufe und die Wahrnehmung eines Individuums dreht, dass dessen Job auch bedeutungsvoll ist. Bei erfolgreichem Ausleben von Berufung können eine Vielzahl an positiven Effekten erreicht werden, beispielsweise höhere Zufriedenheit, bessere Produktivität und längerfristige Anstellungen.

Mithilfe von Menschen mit Behinderung aus vier Berufsgruppen, namentlich Pflegeberufe, Mitarbeiter*innen der Polizei, Gründer*innen und Pastor*innen werden wir innerhalb des vorliegenden Projekts Barrieren und Hindernisse einerseits und dienliche Faktoren andererseits auf dem Weg zur ausgelebten Berufung näher beleuchten. Mit Hilfe von Visual Participatory Research, einer Methodik, die auf verletzliche und diskriminierte Gruppen zugeschnitten ist, werden berufene Erwerbstätige mit Behinderung in den Mittelpunkt unserer Evaluation gestellt. Durch das Miteinbeziehen von Arbeitgeber*innen, die bereits auf Mitarbeiter*innen mit Behinderung setzen, wird ein gesamtheitliches Bild gezeichnet, das neben der betrieblichen und gesellschaftlichen Ebene auch explizit Implikationen für die Sozialgesetzgebung mitbetrachtet. Durch mannigfache Transferaktivitäten in die (Fach-)Öffentlichkeit ist eine Dissemination der Ergebnisse auf breiter Ebene gesichert.

Seitenübersicht und Metanavigation